Was ist eine Wärmepumpe?

Wärmepumpen sind nicht zuletzt wegen Ihrer Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit auf dem Vormarsch in Deutschland. Etwa 75% der Heizleistung einer Wärmepumpe ist durch die Umweltwärme kostenlos und klimaneutral nutzbar. Das macht sie vor allem für Neubauten zur attraktiven Alternative zu herkömmlichen Heizungen.

Eine Wärmepumpe funktioniert ähnlich wie ein Kühlschrank, bloß umgekehrt: statt dem Inneren Wärme zu entziehen und sie nach außen abzuführen, führt die Wärmepumpe die Außenwärme nach innen. Diese Außenwärme kann aus dem Erdreich, der Luft oder dem Wasser kommen. Je nach der verwendeten Wärmequelle, spricht man dann dementsprechend auch von einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, einer Sole-Wasser-Wärmepumpe oder einer Wasser-Wasser-Wärmepumpe. Zusätzlich gibt es noch zwei weitere Arten: die Warmwasser-Wärmepumpen und Großwärmepumpen.

Die Wärmepumpe entzieht also dem Außenbereich die Wärme und leitet sie als Energie zum Heizen in das Haus ab. Die Wärmepumpe nutzt dafür das physikalische Gesetz des „Joule-Thomson-Effekts“.

Erfahren Sie mehr zu Wärmepumpen in unserem Produktebereich Wärmepumpen.

Weitere Fragen aus unsere Reihe häufig gestellten Fragen:

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht der FAQ.

 

 

 

top